Holzhaus Kosten Preise

Kosten und Preise zu Ihrem Holzhaus

Von Wolfram Wolbring Am 11. April 2024
Für welche Hausart interessieren Sie sich?
Kostenlose Hausangebote anfordern

Entdecken Sie alles, was es über die finanziellen Aspekte von Holzheimen zu wissen gibt, und vergleichen Sie spielend leicht die damit verbundenen Preise. Die Wahl, ein Eigenheim aus Holz zu errichten, hat sich in letzter Zeit einer immer größer werdenden Popularität erfreut, was vor allem den zahlreichen Vorzügen des Baustoffs Holz zu verdanken ist. Dieser nicht nur erneuerbare Rohstoff trägt nicht nur zu einem angenehmen Wohnambiente bei, sondern punktet auch durch seine ökologische Nachhaltigkeit sowie vielfältige Bearbeitungs- und Designmöglichkeiten.

Indem Sie sich für ein modernes Holzheim entscheiden, kreieren Sie ein persönliches Wohlfühlrefugium, das den Weg für eine umweltschonende Zukunft ebnet. Doch welche finanziellen Aufwendungen kommen auf Sie zu? Wie gestalten sich die Preise für Holzheime im Jahr 2024? Welche allgemeinen Kosten entstehen beim Bau eines Holzheims? Und welche Faktoren beeinflussen diese Ausgaben?

Hier erfahren Sie zudem, wie Sie ein maßgeschneidertes Holzheim kostengünstig realisieren können. Werfen Sie einen Blick auf die aktuellen Angebote verschiedener Bauunternehmen und entdecken Sie das Heim, das Ihren Vorstellungen entspricht.

Kostenübersicht beim Holzbau pro Quadratmeter

Im Durchschnitt liegen die Kosten für ein Holzheim momentan zwischen 2.000 und 2.500 Euro pro Quadratmeter für eine schlüsselfertige Immobilie mittlerer Qualität. Für gehobenere Ausstattungen können die Kosten allerdings auch 3.000 Euro und höher ausfallen. Auf der anderen Seite werden schlüsselfertige Holzheime ab 1.800 bis 2.000 Euro pro Quadratmeter als preiswert betrachtet.

Je mehr Eigenleistung Sie in den Bau Ihres Holzheimes stecken, desto günstiger wird es. So starten die Preise für ein Bausatzhaus bereits bei 900 Euro, und für ein Ausbauhaus bei 1.300 Euro pro Quadratmeter. Weiter unten im Artikel finden Sie detaillierte Informationen zu den preisbestimmenden Faktoren.

Nutzen Sie unsere Haussuche, um einen umfassenden Preis- und Kostenvergleich für Holzheime in diversen Ausführungen anzustellen.

Übersichtstabelle: Preisausrichtungen für Holzheime

AusbaustufePreis für Haus 100 qmPreis für Haus 140 qm
Schlüsselfertig225.000 Euro315.000 Euro
Ausbauhaus160.000 Euro224.000 Euro
Bausatzhaus120.000 Euro168.000 Euro

Preisentwicklungen bei Holzheimen im Jahr 2024

Trotz der Herausforderungen, die die Baubranche durch die Corona-Pandemie, Inflation und Energiekrise zu bewältigen hatte, gibt es Anzeichen, dass die Kosten und Preise für Holzheime im Jahr 2024 sinken könnten. Die Überwindung von Lieferengpässen und Arbeitsausfällen, die zuvor zu erheblichen Preissteigerungen für Materialien geführt hatten, wirkt sich nun positiv aus.

Diese Entwicklungen fördern eine Reduzierung der durchschnittlichen Preise für Stein- und Holzheime im Jahr 2024.

Daher empfehlen wir, sich zeitnah nach aktuellen Holzheim-Angeboten mit Festpreisgarantie umzusehen, um sich die derzeit vorteilhaften Preise für das Jahr 2024 zu sichern. So gewinnen Sie Planungssicherheit und schützen sich vor möglichen Preissteigerungen. Unser Bauassistent unterstützt Sie dabei, mit den passenden Anbietern in Kontakt zu treten.

Der finanzielle Vorteil des Holzbaus

Insbesondere die Preise für die Errichtung von Holzheimen in Blockbauweise oder als Fertighäuser dürften sich laut Prognosen in den kommenden Jahren reduzieren. Eine Mitteilung des Statistischen Bundesamtes hat aufgezeigt, dass die Kosten für Holz als Bauwerkstoff bereits im Vorjahr deutlich sanken, unter anderem bei Konstruktionsvollholz um 28 %, bei Dachlatten um 25,3 % und bei Bauholz um 18,6 %.

Die Vielfalt des Holzhausbaus

Die Definition eines Holzhauses variiert stark je nach Perspektive. Während einige ein massives Blockhaus vor Augen haben, denken andere vielleicht an ein Heim mit einer Holzverkleidung. Ein Holzhaus zeichnet sich dadurch aus, dass es überwiegend aus Holz errichtet wird. Dies trifft auf alle Arten von Fertighäusern zu. Im Bereich des modernen Fertighausbaus finden sich verschiedene Bauweisen, die alle eines gemeinsam haben: Holz spielt als Hauptmaterial für die Konstruktion von Wänden und Decken eine zentrale Rolle.

Die meisten Fertighäuser offenbaren nicht auf den ersten Blick, dass sie aus Holz bestehen, dank verputzter Wände sowohl innen als auch außen. Eine Ausnahme bilden die in traditioneller Blockbauweise errichteten Holzhäuser, deren massive Holzstämme nicht nur strukturell, sondern auch optisch zum wesentlichen Merkmal werden.

Kostenbeeinflussende Faktoren beim Holzhaus

Die Preise für Holzhäuser werden maßgeblich durch die Ausbaustufe beeinflusst. Dabei wird zwischen schlüsselfertigen Häusern, Ausbauhäusern und Bausatzhäusern unterschieden. Die Kosten variieren erheblich abhängig davon, wie viel Eigenleistung Sie in den Bau einbringen.

Bei schlüsselfertigen Projekten sind Sie kaum in die Bauarbeiten involviert, was diese Option zur teuersten macht. Im Gegensatz dazu tragen Sie beim Ausbauhaus die Verantwortung für den Innenausbau, was die Kosten reduziert. Bei Bausatzhäusern, wo Sie viele Arbeiten selbst übernehmen oder organisieren müssen, liegen die Kosten am niedrigsten. Entscheidend ist hierbei, die eigenen Fähigkeiten und den Zeitaufwand realistisch zu bewerten, da Sie nur für jene Leistungen Kosten sparen können, die Sie selbst erbringen.

Budgetbeispiel: Kostenkalkulation für ein Holzhaus

Um die typischen Kosten für ein Holzhaus anschaulich zu machen, haben wir ein Beispielbudget aufgestellt. Dies basiert auf einem 1,5-geschossigen, schlüsselfertigen Heim von 150 Quadratmetern zu 2.500 Euro pro Quadratmeter, errichtet auf einer Bodenplatte, inklusive Grundstückserwerb von 550 Quadratmetern (basierend auf dem aktuellen Durchschnittspreis für Bauland laut Destatis von 236 Euro pro Quadratmeter), 20 % Baunebenkosten und 10 % der Gesamtkosten für die Außenanlagen. Je nach Standort und baulichen Besonderheiten können die Preise variieren.

KOSTENÜBERSICHT

KOSTENFAKTORPREIS
Gesamtpreis für das Holzhaus375.000 Euro
Grundstück129.800 Euro
Bodenplatte20.000 Euro
Außenanlage37.500 Euro
Baunebenkosten75.000 Euro
Weitere Kosten15.000 Euro
= Gesamtkosten für das Holzhaus652.300 Euro

Vier kostensparende Strategien für Ihr Holzheim

Zusätzlich zu anderen preisbeeinflussenden Aspekten bieten wir Ihnen Einsichten, wie Sie bei der Errichtung Ihres zeitgemäßen Holzheims, das den neuesten Energiestandards entspricht und hohen Wohnkomfort bietet, finanziell effizient vorgehen können:

  1. **Minimierung der Wohnfläche**: Eine kompakte Planung des umbauten Raums kann zu signifikanten Einsparungen führen. Die Implementierung eines offenen Grundrisses trägt zusätzlich dazu bei, den Bedarf an Fläche zu reduzieren, da jede Wand und Tür zusätzlichen Raum beansprucht. Ein eingeschossiger Bungalow aus Holz stellt eine besonders kosteneffektive Option für kleinere Wohnprojekte dar.
  2. **Wahl der Dachform**: Einfachere Dachkonstruktionen wie das klassische Satteldach oder moderne Varianten wie das Pult- oder Flachdach sind kostengünstiger in der Umsetzung im Vergleich zu aufwendigeren Formen wie dem Walmdach oder Zeltdach.
  3. **Fokus auf Energieeffizienz**: Eine Investition in ein nachhaltiges Heizsystem, das auf erneuerbaren Energien basiert, lohnt sich langfristig sowohl finanziell als auch ökologisch. Obwohl die Anschaffungskosten anfangs höher sein können, führt eine effiziente Haustechnik zu dauerhaften Einsparungen und unterstützt den Umweltschutz.
  4. **Auswahl der Ausstattung**: Einsparungen sind auch durch den Verzicht auf bestimmte Extras möglich. Überlegen Sie genau, welche Elemente wie Balkone, Erker oder ein Kamin wirklich notwendig sind. Die Materialauswahl für Bodenbeläge und Oberflächen hat ebenfalls einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Gesamtkosten.

Vergleich: Holz-Fertighaus und Massivhaus

In der heutigen Zeit sind es nicht mehr ausschließlich die baulichen Eigenschaften, die ein Haus als kostspielig oder preiswert klassifizieren. Entscheidender sind Faktoren wie die individuelle Ausstattung, das Ausmaß an Eigenleistung, sowie die Komplexität und Größe des Bauvorhabens, die über die Kosten eines Holzheimes bestimmen. Durch fortschrittliche Bautechnologien und den Einsatz hochwertiger, ökologischer Materialien befinden sich die Preise von Holz-Fertighäusern nun auf einem Niveau mit denen von Massivhäusern, quer durch alle Preissegmente.

Um das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis zu ermitteln, hilft Ihnen unser Hausbau-Assistent. Dieser empfiehlt, basierend auf Ihren Präferenzen, passende Objekte verschiedener Anbieter, was den Vergleich wesentlich erleichtert. Es ist ratsam, mindestens drei Angebote zu vergleichen, um das beste Verhältnis von Preis zu gewünschter Qualität für Ihr zukünftiges Holz-Fertighaus zu ermitteln.

Kostenvariationen nach Baustil bei Holzhäusern

Empfohlene Anbieter mit attraktiven Preisen für Holzhäuser

Häufig gestellte Fragen zu den Kosten eines Holzhauses

Für welche Hausart interessieren Sie sich?
Kostenlose Hausangebote anfordern
Kostenlos & unverbindlich
Massivhaus.de 4,5 / 5 von 58344 Kunden

Sind Sie bereit, Ihr Massivtraumhaus zu finden?

Jetzt den Hausbauassistenten starten!