Mehrfamilienhaus bauen

Was möchten Sie bauen? Direkter Zugriff auf Hauskataloge
Immer kostenlos & unverbindlich
Bewertet mit 4.5/5 von über 50.000 Kunden
Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis

Einige Bauherr:innen denken über die Errichtung eines Mehrfamilienhauses nach. Wenn Sie überlegen, ob Sie Ihre Immobilie selbst nutzen oder sie zum Teil, beziehungsweise ganz vermieten möchten, ist das Mehrfamilienhaus eine sehr gute Entscheidung. Dazu kommt, dass das vorhandene Grundstück optimal genutzt wird und dass Sie durch die Vermietung eine adäquate Refinanzierung des Baukredits erhalten. Ob als Kapitalanlage oder für das Familienwohnen mit mehreren Generationen: Moderne Mehrfamilienhäuser bieten einige Chancen und zeichnen sich durch viele Vorteile aus.

Was ist ein Mehrfamilienhaus?

Denken Sie über ein Fertighaus als Mehrfamilienhaus nach, können Sie aufgrund der effizienten Bauweise Geld und Zeit sparen. Ehe Sie sich für einen Haustyp entscheiden, sollten Sie sich mit der geplanten Anzahl an Wohnungen beschäftigen. Grundsätzlich steht die Bezeichnung Mehrfamilienhaus für Immobilien mit mehr als zwei Wohnungen. Die in sich geschlossenen Wohneinheiten können als Etagenwohnung oder, was eher bei größeren Objekten üblich ist, mit zwei Wohnungen auf einer Etage gebaut werden. Moderne Mehrfamilienhäuser können auch eine Maisonettewohnung beinhalten, die vor allem bei jungen Paaren und Familien für Begeisterung sorgt.

Ein großer Vorteil von Mehrfamilienhäusern beruht auf den zahlreichen Nutzungsmöglichkeiten. Interessieren Sie sich für eine sichere Kapitalanlage, vermieten Sie die Wohnungen und tilgen die Baufinanzierung über die Mieteinnahmen. Wollen Sie selbst einziehen und nur einzelne Wohneinheiten vermieten, bietet ein Massiv- oder Fertighaus als Mehrfamilienhaus die besten Chancen. Ebenso besteht die Möglichkeit, mit drei und mehr Generationen unter einem Dach zu wohnen und ein Wohnkonzept zu wählen, das Ihnen Nähe und Distanz bietet.

Mehrfamilienhäuser mit Preisen und Grundrissen vergleichen

Mehrfamilienhaus modern gestalten

Es gibt unzählige Möglichkeiten, um ein Mehrfamilienhaus modern zu gestalten und sich dabei vollständig an den Vorschriften des Bebauungsplans zu orientieren. Je nach persönlicher Präferenz und den kommunalen Vorgaben können Sie Immobilien für mehrere Familien mit einem klassischen Satteldach oder in Kubus-Bauweise mit Flachdach errichten. Große Fenster sorgen für tageslichthelle Räume und hochwertige Materialien runden den modernen Innenausbau ab.

Wann ist ein Mehrfamilienhaus modern? Das äußere Erscheinungsbild spielt hier eine essenzielle Rolle. Ehe potenzielle Mieter im Mehrfamilienhaus den Grundriss und die Innenausstattung sehen, erzeugt der Blick auf die Fassade Emotionen. Balkone und eine moderne Bauform werden besonders geschätzt. Für preis- und energiebewusste Mietinteressenten ist die autarke Stromversorgung ein wichtiges Entscheidungskriterium. Moderne Mehrfamilienhäuser können mit Photovoltaikanlagen ausgerüstet werden, was wiederum für ein gesteigertes Interesse bei Mietinteressenten sorgt.

Die Entscheidung für ein Fertighaus als Mehrfamilienhaus verschafft Ihnen den Vorteil, dass Sie nach kurzer Bauzeit einziehen - oder die Wohneinheiten renditesicher vermieten können. Ist das Mehrfamilienhaus modern geschnitten und verfügt über ein offenes Raumkonzept, sind die Wohnungen besonders schnell und sicher vermietbar. Moderne Mehrfamilienhäuser werden in städtischen Siedlungen, in Baulücken im Innenstadtbereich und im ländlichen Raum gleichermaßen gebaut.

Mehrfamilienhaus bauen: Kosten in der Übersicht

Lassen Sie ein Mehrfamilienhaus bauen, sind die Kosten pro Quadratmeter sicherlich ein wichtiger Faktor. Eine pauschale Angabe ist nicht möglich, da der Baupreis von verschiedenen Punkten abhängt. Die Grundstückskaufkosten, die gewünschte Ausstattung und die Objektgröße sind entscheidend. Aber auch die Ausbaustufe beeinflusst die Kosten erheblich. Der der durchschnittliche Preis bei einem modernen Mehrfamilienhaus liegt bei durchschnittlich 1.800 Euro pro Quadratmeter. In der niedrigsten Ausbaustufe besteht die Möglichkeit, beim Mehrfamilienhaus Bauen Kosten zu sparen und pro Quadratmeter rund 1.200 Euro zu zahlen. Soll das Haus schlüsselfertig gebaut werden, sind Quadratmeterpreise bis zu 2.000 Euro realistisch.

Als Bauherr können Sie Sonderleistungen beauftragen und beispielsweise Materialien wählen, die nicht im Standard enthalten sind. Auch wenn für besondere Materialien oder einen ganz individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Grundriss Sonderkosten anfallen, zahlt sich diese Entscheidung aus. Ein Massivhaus oder Fertighaus als Mehrfamilienhaus gibt Ihnen einen größeren Spielraum als Sie denken. Natürlich spielt die Statik eine essenzielle Rolle und es ist nicht möglich, Wohneinheiten praktisch "ohne Wände" zu bauen. Doch dem offenen Wohnkonzept, durch das ein Mehrfamilienhaus modern und obendrein günstiger wird, steht nichts entgegen. Eine gute Planung begünstigt die Kostensenkung trotz der Umsetzung eigener Ideen.

Handwerklich begabte Bauherren können einige Bauschritte selbst unterstützen und durch Eigenleistung beim Mehrfamilienhaus Bauen Kosten sparen. Die Verkleidung der Wände, das Verlegen von Fußböden und die Innenraumgestaltung können je nach Know-how ohne die Arbeitskosten für einen Fachmann erfolgen. Wollen Sie die Baukosten senken, sind die Standardausführungen für ein Fertighaus als Mehrfamilienhaus sowie auch von Stein-auf-Stein gebauten Häusern ideal. Möchten Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und außergewöhnliche Wohnungen vermieten, steigen beim Mehrfamilienhaus bauen die Kosten, aber dafür sind Ihren Wünschen und Ansprüchen kaum Grenzen gesetzt.

Verschiedene Ausführungen

Je nach Lage und Bauverordnung können Sie ein modernes Mehrfamilienhaus als repräsentative Stadtvilla oder im klassischen Geschossbau wählen. Beide Varianten haben ihre Vorteile und unterscheiden sich in den Baukosten nicht wesentlich. Sehr beliebt sind Mehrfamilienhäuser, die neben den in sich geschlossenen Wohneinheiten über gemeinschaftlich genutzte Bereiche verfügen. Sie können einen Sportbereich und die gemeinsame Gartennutzung planen. Auch ein Gästezimmer, das alle Mieter gleichermaßen nutzen können, ist in modernen Mehrfamilienhäusern nicht unüblich. Hierbei handelt es sich praktisch um eine Art Einliegerwohnung, die von Gästen Ihrer Mieter genutzt werden kann.

Tipps für einen Mehrfamilienhaus-Grundriss

Ein entscheidender Punkt für die Vermietbarkeit ist beim Mehrfamilienhaus ein Grundriss, der zu Ihrer Zielgruppe passt. Am besten eignen sich Grundrisse, die familienfreundlich und dabei weitestgehend offen sind. Wie viele Quadratmeter die einzelnen Wohneinheiten haben, hängt von der Gesamtgröße und der Bauhöhe des Mehrfamilienhauses ab. Bewährt haben sich Wohnungsgrößen zwischen 70 und 100 Quadratmeter, da diese Fläche sowohl junge Paare als auch Familien mit einem bis zwei Kindern anspricht.

Beim Mehrfamilienhaus kann der Grundriss zwischen den einzelnen Geschossen variieren. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, das Erdgeschoss für kleinere Wohnungen und Gemeinschaftsräume zu nutzen, während Sie unter dem Dach eine großzügige Maisonettewohnung bauen lassen können. Trotz aller Offenheit und Großzügigkeit ist es wichtig, einige Räume mit verschließbaren Türen einzuplanen. Familienfreundliche Wohnungen verfügen über ein bis zwei Kinderzimmer und ein Schlafzimmer, das durch eine Tür räumlich vom Wohnbereich getrennt ist. Bauherren die ganz eigene Ideen für den Grundriss haben, können auch beim Fertighaus ihr Mehrfamilienhaus individuell bauen lassen und vom Mitspracherecht bei der Raumaufteilung und den Wohnungsgrößen profitieren.

Wird im Mehrfamilienhaus ein Grundriss fernab der zahlreichen Vorschläge gewünscht, prüft die Baufirma die statische Machbarkeit. Können Ihre Wünsche umgesetzt werden, besteht die Chance, dass Sie die Flächen in Ihrem Objekt fernab aller klassischen Standards umsetzen können.

Finden Sie jetzt Ihr Traum-Massivhaus

Kostenlose Kataloge anfordern