Text Id 58013 Pixabay Com © Stux Cco Public Domain

So vielseitig ist Fensterfolie: Sichtschutz, Sonnenschutz und sogar Kälteschutz

von Marc Hammermeister

Text Id 58013 Pixabay Com © Stux Cco Public Domain

So vielseitig ist Fensterfolie: Sichtschutz, Sonnenschutz und sogar Kälteschutz

von Marc Hammermeister

Fensterfolien finden sowohl im privaten Bereich als auch in Unternehmen immer häufiger Verwendung. Das liegt unter anderem daran, dass sie für ganz unterschiedliche Einsatzgebiete geeignet sind. Unter anderem können sie als Sichtschutz, Sonnenschutz und Kälteschutz eingesetzt werden, aber auch vor Verschmutzungen und Einbruch schützen sie zuverlässig. Dekofolien sind zudem ein wunderschönes Design-Element in einzelnen Räumen. Dieser Artikel stellt einige Arten von Fensterfolien vor und erläutert, was sie im Einzelnen auszeichnet.

Soviel vorab: Die Fensterfolie ist ein vielseitiger und kostengünstiger Alleskönner!

Text Id 58013 Pixabay Com © Anand Kumar Cco Public Domain
pixabay.de © Anand Kumar CCO Public Domain
Fensterfolien gibt es in diversen Designs und Ausführungen sowie für vielfältige Einsatzgebiete.

Sichtschutzfolien sorgen für Privatsphäre

Die wohl bekannteste und vielfältig eingesetzte Fensterfolie ist die Sichtschutzfolie. Die Milchglasfolie wird eingesetzt, um die Privatsphäre zu Hause oder im Geschäftsumfeld zu wahren. So können beispielsweise Meetingräume so mit Sichtschutzfolien versehen werden, dass von außen niemand hineinschauen kann. Es gibt Sichtschutzfolien in unterschiedlichen Stärken, die sowohl für den Tag als auch für die Nacht ausgelegt sind. Grundsätzlich haben Nutzer die Wahl zwischen selbstklebenden und selbsthaftenden Varianten.

Sichtschutzfolien sind einfach anzubringen und sehr effektiv. Bereits wenige Zentimeter hinter der Folie ist es nicht mehr möglich, hindurchzublicken. Somit ist in allen erdenklichen Situationen für eine größtmögliche Privatsphäre gesorgt. Insbesondere Milchglas bietet einen zuverlässigen Sichtschutz und kommt entsprechend häufig zum Einsatz. Ein Vorteil von Sichtschutzfolien ist, dass sie trotz ihrer verlässlichen Funktion eine hohe Lichtdurchlässigkeit besitzen. Somit wird ein Raum nicht unangenehm dunkel, wenn er mit Lichtschutzfolien versehen ist. Außerdem stehen diverse Oberflächendesigns zur Auswahl, sodass die Fenster individuell gestaltet werden können.

Hohe Innentemperaturen an heißen Tagen vermeiden

Gerade in den Sommermonaten sind Sonnenschutzfolien extrem hilfreich. Sie sorgen einerseits dafür, dass Hitze nicht so leicht von außen nach innen dringen kann. Je nach Modell werden 50% bis 89% der Energie zurückgewiesen, sodass sich ein Innenraum nicht übermäßig erhitzt. Hierfür stehen verschiedene Sonnenschutzfolien zur Wahl, die sowohl innen als auch außen angebracht werden können. Ein weiterer Vorteil ist, dass solche Fensterfolien einen Blendschutz bieten. Gerade am Arbeitsplatz kommt es sonst leicht dazu, dass Sonnenstrahlen auf einen Bildschirm fallen und die Bildschirminhalte nur noch schwer erkennbar sind. Die Fensterfolien sind so stark reflektierend, sodass das Licht nicht so leicht in das Innere eines Raumes dringt.

Dadurch, dass Sonnenschutzfolien die Temperatur niedrig halten, ergeben sich viele Vorteile. Beispielsweise muss die Klimaanlage nicht so oft oder weniger intensiv eingeschaltet werden. Sie wird somit entlastet und es fallen weniger Stromkosten an. Hinzu kommt, dass das Sonnenlicht die Möbel nicht mehr so stark ausbleicht. Immerhin bieten die Sonnenschutzfolien einen 99%igen UV-Schutz, was auch den Menschen in den Räumen zugutekommt.

Verschmutzungen durch Folie vermeiden

Text Id 58013 Pixabay Com © Stux Cco Public Domain
pixabay.de © stux CCO Public Domain
Mit der passenden Fensterfolie bleiben Verschmutzungen von außen nicht so leicht am Fenster hängen.

Fensterreinigungen sind aufwendig und Kosten eine Menge Geld. Es gibt verschiedene Ursachen, die dazu führen, dass ein Fenster verschmutzt. Besonders intensiv sind die Verschmutzungen, wenn sich in unmittelbarer Nähe zum Fenster eine Baustelle befindet. Durch Fensterfolien ist es möglich, die Fenster vor Dreck zu schützen. Somit müssen seltener Reinigungen durchgeführt werden, was für deutlich weniger Kosten sorgt.

Die Folien selbst werden an der Außenseite des Fensters befestigt und leisten zuverlässig ihren Dienst. Bei Bedarf können sie abgenommen und leicht gereinigt werden. Das ist deutlich einfacher, als eine umfassende Fensterreinigung durchzuführen, und nimmt entsprechend weniger Zeit in Anspruch. Wichtig ist es, dass die gewählten Fensterschutzfolien passgenau auf die Fenster zugeschnitten sind und die idealen Maße besitzen.

Fensterfolien als Einbruchsschutz

Immer häufiger sind Fensterschutzfolien eine wichtige Komponente im Sicherheitskonzept von Unternehmen und Privatleuten. Es gibt verschiedene Ursachen, die zu Glasbruch führen. Vandalismus und Steinschlag sind die häufigsten, aber auch Strahlung kann zu einem Problem werden. Abhängig davon, wo vor ein Fenster geschützt werden soll, bietet sich eine jeweils andere Fensterschutzfolie an.

Eine Einbruchschutzfolie wird auf das Fenster gebracht und erschwert es Einbrechern, nach innen zu gelangen. Untersuchungen zeigen, dass viele Kriminelle bereits nach drei Minuten aufgeben, wenn es ihnen nicht gelingt, den Einbruch erfolgreich durchzuführen. Außerdem gibt es Splitterschutzfolien, die dafür sorgen, dass es nicht so leicht zu Glasbruch und Schnittwunden kommt. Wenn die Fenster vor Vandalismus geschützt werden sollen, bietet sich eine Kratzschutzfolie an. Weitere gängige Varianten sind antibakterielle Folien, Anti-Graffiti-Folien und Infrarot-Schutzfolien. Diese halten Krankheitserreger ab, können nicht so leicht beschmiert werden und bieten einen zuverlässigen Schutz vor Strahlung.

Einige Fensterfolien dienen als Kälteschutz

Kälteschutzfolien haben eine ähnliche Funktionen wie die erwähnte Sonnenschutzfolien und kommen entsprechend im beruflichen Umfeld besonders häufig vor. Sie sind in der Lage, Kälte und niedrige Temperaturen außen vor zu lassen. Somit bleibt die Temperatur in einem Raum erhalten und es muss weniger intensiv geheizt werden. Das reduziert Energiekosten und ist ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz. Gerade Räume mit großen Fensterfronten, durch die viel Energie verloren gehen kann, profitieren vom Einsatz solcher Fensterschutzfolien.

Dekofolien verleihen einem Raum oder Fenster einen schönen Look

Die Dekofolie ist nicht nur funktional, sondern hat auch eine ästhetische Komponente. Es gibt sie in vielfältigen Farben und Varianten, sodass für jeden Raum das passende Modell zur Verfügung steht. Durch die Wahl von Glasdekorfolien erhält ein Raum eine individuelle Note und wirkt auf die Menschen darin ansprechend und außergewöhnlich. Glasdekorfolien können je nach Wunsch die Eigenschaften anderer Fensterfolien mitbringen und beispielsweise einen passenden Sichtschutz bieten.

Ebenfalls zu den Dekofolien zählen Tafelfolien mit Motiv. Diese bringen den Vorteil mit sich, dass auf ihnen geschrieben werden kann. Somit ist es möglich, die Wände immer wieder neu mit Sprüchen oder Zitaten zu gestalten und für ein besonderes Ambiente zu sorgen. Weitere Varianten, die sich großer Beliebtheit erfreuen, sind Farbfolien, Vinylfolien und Flexfolien.

Fazit

Die Welt der Fensterfolien ist ausgesprochen bunt und vielseitig. Deswegen kommen sie sowohl im privaten Umfeld als auch in der Geschäftswelt vermehrt vor. Einige sind funktional designt und bieten beispielsweise einen Sichtschutz oder halten Hitze und Kälte zuverlässig ab. Andere fokussieren sich auf ästhetische Elemente und bringen Farbe und Motive in einen Raum. Abhängig davon, was mit der Fensterfolie erreicht werden soll, bieten sich jeweils andere Varianten an. Die Fensterfolie ist zudem ein verhältnismäßig günstiger Alleskönner.

Wichtig ist es, einen genauen Anbietervergleich durchzuführen, um wirklich qualitativ hochwertige Fensterfolien von einem seriösen und zuverlässigen Hersteller zu bekommen.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
  • 4,8
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(1 Bewertungen, Ø 5)
5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0