Musterhäuser in Rheda-Wiedenbrück

Musterhaus in 67716 Heltersberg
67716, Heltersberg
4 Zimmer
Details    >
Musterhaus Wittenberg
06886, Wittenberg
4 Zimmer
Details    >
Musterhaus Helma
12683, Berlin
5 Zimmer
Details    >
MH in 01909 Grossharthau
01909, Grossharthau
4 Zimmer
Details    >
Musterhaus Glückstadt
25451, Quickborn
6 Zimmer
Details    >
MH in 15827 Blankenfelde
15827, Blankenfelde-Mahlow
4 Zimmer
Details    >
Musterhaus Mühlheim-Kärlich
56218, Mülheim-Kärlich
6 Zimmer
Details    >
MH in 90579 Langenzenn
90579, Langenzenn
4 Zimmer
Details    >
Musterhaus Susi III
98693, Ilmenau
5 Zimmer
Details    >
Musterhaus Hamburg
25474, Bönningstedt
6 Zimmer
Details    >
Musterhaus Leipzig
04178, Leipzig-Rückmarsdorf
6 Zimmer
Details    >

Hausbau in Rheda-Wiedenbrück (NRW)

Wer sich für das Massivhaus Rheda-Wiedenbrück entscheidet, der lebt in einer noch recht jungen Stadt, die erst im Jahre 1970 entstanden ist, als die beiden Orte Rheda und Wiedenbrück mit weiteren Gemeinden zusammengelegt wurden. Trotzdem Rheda-Wiedenbrück mit knapp 48.000 Einwohnern nicht zu den größten Städten zählt, sind doch Paderborn, Hamm, Bielefeld und Gütersloh nicht weit entfernt. Das sorgt für gute Laune bei den Pendlern, erst recht wenn sie hören, dass auch ein Autobahnanschluss in Rheda-Wiedenbrück zur Verfügung steht. Immerhin 14 Prozent der Stadtfläche werden von Wald dominiert, so dass auch Naturfreunde mit dem Massivhaus Rheda-Wiedenbrück voll auf ihre Kosten kommen werden.

Insgesamt vier Stadtteile stehen für den künftigen Massivhausbau in Rheda-Wiedenbrück zur Auswahl. Der größte von ihnen ist Rheda, mit 21.000 Einwohnern, der kleinste dagegen St. Vit mit 1.400 Einwohnern. Auch wirtschaftlich kann sich Rheda-Wiedenbrück sehen lassen. Hauptsächlich wird die Wirtschaft von der Kraftfahrzeug-, Möbel- und holzverarbeitenden Industrie geprägt. Namhafte Großunternehmen haben hier ihren Firmensitz und versprechen lukrative Arbeitsplätze für die aktuellen und künftigen Anwohner.

Insgesamt zehn Grundschulen, die sich über das gesamte Stadtgebiet verteilen, machen es einfach, sich für das Massivhaus Rheda-Wiedenbrück zu entscheiden. Denn lange Schulwege für die Kleinsten entfallen somit. Für die weiterführende Bildung stehen je zwei Gymnasien, Realschulen und Hauptschulen zur Verfügung. Erwachsene können in der Volkshochschule und Jugendliche an zwei Berufskollegs lernen.