Hitzeschutz unterm Massivhaus Dach

Wer schon einmal in einer Dachgeschosswohnung gelebt hat, kennt das Problem: Knallt die Sonne in den Sommermonaten auf die Fenster, so wird es unerträglich heiß. Auch im Massivhaus kann dieses Problem direkt unterm Dach auftreten. Um dem vorzubeugen, sollte schon bei der Planung des Hausbaus nach Alternativen gesucht werden.

Wie diese aussehen könnten, zeigt folgendes Video:

 

Innen- oder außenliegende Rollos?

Dass die einmal aufgeheizten Räumlichkeiten im Dachgeschoss kaum wieder abgekühlt werden können, hat sicher schon jeder aus eigener Erfahrung beobachten können. Deshalb ist das oberste Ziel, die Hitze von vornherein draußen zu halten. Viele Bauherren setzen auf einfachste Jalousien, die direkt an die Fenster geklippt werden. Sie bieten freilich einen Sichtschutz, können das Zimmer sogar verdunkeln, doch die Hitze halten sie nicht ab. Denn die Sonnenstrahlen treffen nach wie vor aufs Glas und heizen dieses auf, die hohen Temperaturen dringen in die Wohnräume unterm Dach ein.

 

Um dem entgegen zu wirken, sind außen liegende Jalousien und Rollos die deutlich bessere Wahl. Beispielsweise werden hochwertige Jalousien für den Außenbereich von VELUX® angeboten. Dieses Unternehmen ist bekannt für seine leistungsstarken Lösungen im Bereich Dachfenster. Werden Jalousien und Rollos außen angebracht, erfüllen sie gleich mehrere Funktionen:

 

  • Hitzeschutz, bei entsprechenden Hitzeschutzrollos,
  • Verdunkelung des Raums, insbesondere bei Schichtarbeitern empfehlenswert,
  • Geräuschminimierung (Straßenlärm, Regen, der auf das Fenster prasselt),
  • Sichtschutz gegenüber den Nachbarn,
  • Wärmedämmung in den Wintermonaten.

 

Kombiniert mit einem Insektenschutz von VELUX, der natürlich abgestimmt auf die Hitzeschutz und Verdunkelungs-Rollos erhältlich ist, kann man auch die lästigen Mücken, Bienen, Fliegen und Co. aus dem Haus halten.

 

Hitzeschutzmarkisen als Alternative

Eine Alternative zu den Verdunkelungsrollos mit integriertem Hitzeschutz sind Hitzeschutzmarkisen. Sie überzeugen dadurch, dass sie zwar die Hitze draußen halten, aber das Tageslicht zumindest teilweise hinein lassen. So muss man nicht den ganzen Tag im dunklen Zimmer verbringen. Derartige Markisen, die ebenfalls von außen angebracht werden, eignen sich vor allem für Kinderzimmer im Dachgeschoss. Denn die lieben Kleinen verbringen einen großen Teil ihres Tages im Kinderzimmer, so dass dieses gut ausgeleuchtet sein sollte.

 

Die Installation ist einfach

Egal, für welche Form des Hitze-, Sicht- oder Insektenschutzes man sich entscheidet, bei Produkten aus dem Hause VELUX ist die Installation kinderleicht. So lassen sich Rollläden und Sonnenschutzrollos von VELUX spielend einfach auf dem Deckrahmen des Fensters anbringen. Dafür ist weder ein Betreten des Dachs, noch dessen Abdeckung erforderlich. Selbst wenn also beim Bau des Massivhauses noch nicht an den benötigten Hitzeschutz unterm Dach gedacht wurde, lässt sich dieser auch später noch einfach nachrüsten.

Die benötigten Aufsätze für den Sonnenschutz werden direkt auf dem Fensterrahmen montiert. Bei Bedarf lassen sie sich so jederzeit wieder demontieren. Für neue VELUX Fenster gibt es das Pick&Click® System, das die einfache Montage von Hitzeschutz- und Verdunkelungsrollos zulässt. Ältere Dachfenster können aber ebenfalls mit einem VELUX Hitzeschutz nachgerüstet werden. Bei diesem Hersteller liegen nämlich allen Rollos entsprechende Universal-Träger zur einfachen Installation bei. Wer dennoch Fragen haben sollte, findet auf den Internetseiten des Herstellers vielfältige Installationsanleitungen und sogar –videos, die die Montage deutlich erleichtern. Trotzdem sollte auch bei älteren Dachfenstern über deren Erneuerung nachgedacht werden.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
  • 4,8
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(0 Bewertungen, Ø 0)
0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0