Musterhäuser in Hürth

Musterhaus Helma
12683, Berlin
5 Zimmer
Details    >
Musterhaus in 67716 Heltersberg
67716, Heltersberg
4 Zimmer
Details    >
Musterhaus Susi III
98693, Ilmenau
5 Zimmer
Details    >
Musterhaus Wittenberg
06886, Wittenberg
4 Zimmer
Details    >
MH in 90579 Langenzenn
90579, Langenzenn
4 Zimmer
Details    >
MH in 19370 Parchim
19370, Parchim
5 Zimmer
Details    >
Musterhaus Glückstadt
25451, Quickborn
6 Zimmer
Details    >
Musterhaus in 01454 Radeberg
01454, Radeberg
4 Zimmer
Details    >
Musterhaus Mühlheim-Kärlich
56218, Mülheim-Kärlich
6 Zimmer
Details    >
Musterhaus Hamburg
25474, Bönningstedt
6 Zimmer
Details    >
Musterhaus Potsdam
14558, Potsdam
5 Zimmer
Details    >
Musterhaus Bad Salzuflen
32107, Bad Salzuflen
4 Zimmer
Details    >
Musterhaus in 14552 Michendorf
14552, Michendorf
4 Zimmer
Details    >
Musterhaus Teltow
14513, Teltow
4 Zimmer
Details    >
MH in 15827 Blankenfelde
15827, Blankenfelde-Mahlow
4 Zimmer
Details    >
Musterhaus in 06246 bad Lauchstädt
06246, Bad Lauchstädt
4 Zimmer
Details    >

Hausbau in Hürth (NRW)

Für das Massivhaus Hürth sprechen viele Gründe, so wird auf der einen Seite die Stadt von einem ländlichen Ambiente geprägt und andererseits von einer städtischen Atmosphäre. Vorteilhaft ist auch die Nähe zur Stadt Köln, die im Westen an Hürth angrenzt. Benachbarte Städte sind ebenso Brühl, Wesseling, Frechen, Kerpen und Erftstadt. Rund 58.000 Menschen leben in den zwölf Stadtteilen von Hürth, die in neun Stadtbezirke zusammengefasst werden. Jeder der Stadtteile hat seine eigenen Vorzüge zu bieten, so dass die Wahl für den Standort von einem Massivhaus Hürth nicht leicht fallen wird. In Hermülheim und Kalscheuren leben rund 16.000 Menschen, der kleinste Stadtteil ist Stotzheim mit Sielsdorf, wo etwa 2.000 Einwohner leben.

Das ist aber noch nicht allein ausschlaggebend für ein Massivhaus in Hürth, auch die Wirtschaft spielt eine entscheidende Rolle. Ein guter Branchenmix aus Unternehmen des Mittelstands ist in den neuen Gewerbegebieten ansässig. Die wichtigste Voraussetzung für die Ansiedlung der Unternehmen war die ausgezeichnete Infrastruktur am Standort. Diese kommt natürlich ebenso den Anwohnern zugute. Zahlreiche Dienstleistungsunternehmen und Fachgeschäfte finden sich im Park-Einkaufszentrum, wo 3.000 kostenlose Parkplätze zur Verfügung stehen.

Ebenfalls ist die Verkehrsanbindung mit der A 4, die von Köln nach Aachen führt, und die A 1, von Köln nach Dortmund, als gut zu bezeichnen. Beide Autobahnen befinden sich nur fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Ebenso ist für die Bildung des Nachwuchses gesorgt, so stehen Grund-, Förder-, Haupt und Realschulen, Gymnasien und weitere Bildungseinrichtungen zur Verfügung.