Die Schwedenplatte – Energiesparen von Anfang an!

Für ein neu zu bauendes Haus benötigt man natürlich eine Bodenplatte. Eine Form der Bodenplatte ist die Schwedenplatte und sie soll zahlreiche Vorteile mit sich bringen, glaubt man den Angaben der Hersteller. Doch auch diese kann in verschiedenen Ausführungen daher kommen. Doch bringt dieses Fundament tatsächlich alle gewünschten Eigenschaften des Bauherrn mit sich? Diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten und bedarf genaueren Hinsehens.

Wodurch zeichnet sich die Schwedenplatte aus?

Zunächst einmal muss man natürlich wissen, um was es sich bei einer Schwedenplatte konkret handelt. Sie zeichnet sich durch ihre hohen Energiesparwerte aus, weshalb sie auch die Beinamen

  • Hochenergiespar-Bodenplatte oder
  • Betonkernaktivierung

trägt. Das Besondere bei der Schwedenplatte sind dabei die bereits eingebauten Möglichkeiten. Dazu zählen:

  • Fußbodenheizung,
  • Kalt- und Warmwasserleitungen und
  • Lehrrohre für Elektrokabel, Gas und ähnliche Anschlüsse.

Vorteile der Schwedenplatte

Darüber hinaus wartet die Schwedenplatte, die ihren Namen übrigens von ihrem Entstehungsland erhielt, mit sehr guten U-Werten auf. Diese lassen sich darauf zurückführen, dass die Schwedenplatte eben in Schweden entwickelt wurde, wo die Winter wesentlich kälter, als hierzulande sind. Deshalb erreicht die Schwedenplatte einen U-Wert von 0,17, wohingegen das konventionell gegossene Fundament einen U-Wert von 0,50 erreicht.

Weitere Vorteile der Schwedenplatte finden sich im Bereich der Bauzeit. Ein konventionelles Fundament muss zunächst gegossen und anschließend getrocknet werden. Die durchschnittliche Trocknungszeit liegt dabei bei sechs Wochen. Die Schwedenplatte hingegen wird von den Herstellern mit einer Bauzeit von höchstens fünf Tagen angegeben, Erdarbeiten inklusive.

 

Darüber hinaus überzeugt die Schwedenplatte mit folgenden Vorteilen:

  • Estrich muss aufgrund der sehr glatten und genauen Ausführung der Oberfläche nicht mehr aufgetragen werden.
  • Tragfähigkeit von bis zu 2,5 Geschossen. Dadurch kann die Schwedenplatte sogar für ein unterkellertes Haus verwendet werden.
  • Anfangs hohe Anschaffungskosten amortisieren sich recht schnell – werden die Gesamtkosten addiert, kann die Schwedenplatte sogar um bis zu einem Fünftel günstiger, als konventionelle Bodenplatten ausfallen.

 

Nachteile der Schwedenplatte

Natürlich weist die Schwedenplatte genauso einige Nachteile auf, die nicht von der Hand zu weisen sind. So hegen Architekten, aber auch Bauherren, die der Schwedenplatte kritisch gegenüberstehen, Bedenken bezüglich der Schallisolierung zur Wand. Auch für den Fall, dass Undichtigkeiten im Leitungssystem auftreten, welches im Beton verlegt ist, rechnen sie häufig mit Problemen.

 

 

Die Hersteller weisen diese Nachteile natürlich von sich. Bisher seien derartige Probleme noch nie vorgekommen, heißt es. Und sollte es dennoch einmal passieren, dass ein Problem mit der Schwedenplatte auftritt, so kann man Kupplungen einsetzen, die das Problem schnell und einfach beheben können.

 

Vergleich Schwedenplatte – konventionelle Bodenplatte

Um sich über Vor- und Nachteile der beiden Fundamentarten klar zu werden, sollte man die Schwedenplatte und die konventionelle Bodenplatte in den direkten Vergleich setzen:

 SchwedenplatteNormale Bodenplatte
Herstellungszeit (inkl. Erdarbeiten und Trocknungszeit)maximal 5 Tagebis zu 42 Tage
Estrichnicht nötigmuss aufgebracht werden
U-Wert0,170,50
Anschaffungskostenvergleichsweise hochvergleichsweise günstig
Fußbodenheizungintegriertnicht integriert

Es zeigt sich also, dass die Schwedenplatte in vielen Bereichen vorteilhaft gegenüber der konventionellen Bodenplatte ist. Dennoch sollte die Entscheidung für oder gegen die Schwedenplatte nicht vorschnell getroffen werden. Im Zweifel lohnt es sich, sich mit dem Statiker und Architekten abzusprechen, ob die Schwedenplatte für den individuellen Hausbau in Frage kommt.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
  • 4,8
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(32 Bewertungen, Ø 4,3)
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
19
4 Sterne
6
3 Sterne
5
2 Sterne
2
1 Stern
0