Filter

Filtern Sie hier die Haustypen
Amsterdam
166 m²
6 Zimmer
Details    >
Modern Classic 180
180 m²
7 Zimmer
Details    >
Berlin 164
164 m²
6 Zimmer
Details    >
Bauhaus 10-029
auf Anfrage
5 Zimmer
Details    >
cubus
180 m²
4 Zimmer
Details    >
Wels 155
155 m²
8 Zimmer
Details    >
Urban 2000.2
192.58 m²
4 Zimmer
Details    >
Bauhaus I 130
130 m²
4 Zimmer
Details    >
Urban 2000.2
192.58 m²
4 Zimmer
Details    >
Modern 5000.2
224.82 m²
5 Zimmer
Details    >
Geradlinig modern
140 – 160 m²
4 Zimmer
Details    >
City136
136 m²
5 Zimmer
Details    >
Urban 1000.2
158.24 m²
5 Zimmer
Details    >
cubus compact
140 m²
4 Zimmer
Details    >
cubus capitalis
203 m²
5 Zimmer
Details    >
Bauhaus 10-015
auf Anfrage
4 Zimmer
Details    >
Modern Classic 200
200 m²
7 Zimmer
Details    >
Urban 1000.2
158.24 m²
5 Zimmer
Details    >
Wels 171
171 m²
8 Zimmer
Details    >
Urban 4000.2
181.90 m²
4 Zimmer
Details    >
Bauhaus II 140
140 m²
4 Zimmer
Details    >
Lerke
auf Anfrage
6 Zimmer
Details    >
Geradlinig modern
140 – 160 m²
4 Zimmer
Details    >
Cubatur 155
140 – 160 m²
7 Zimmer
Details    >
Haus Berlin
188 m²
6 Zimmer
Details    >
Urban 4000.2
179.32 m²
4 Zimmer
Details    >
Bauhaus 5
182 m²
6 Zimmer
Details    >

Das Cubus Bauhaus – ein Haus für den besonderen Anspruch

Auf der Suche nach dem richtigen Haustyp haben Bauherren die Qual der Wahl. Besonderer Beliebtheit erfreut sich seit einigen Jahren das Cubus Bauhaus, als auch Kubushaus oder kubisches Haus bekannt. Es handelt sich um ein klassisches Haus, welches meist in Fertigbauweise errichtet werden kann. Ausgezeichnet wird das Cubus Bauhaus durch seine besondere Architektur. Diese geht auf die Architekten und Künstler Ludwig Mies van der Rohe und Walter Gropius zurück.

Der Bauhausstil will vor allem die Ästhetik des Funktionalen betonen. Schlichte und geradlinige Designs sind charakteristisch für Cubus Bauhäuser. In der Regel werden sie mit riesigen Fensterflächen versehen, wodurch lichtdurchflutete Räume entstehen. Auch technisch ist das Cubus Bauhaus wohl durchdacht und bietet neben einem architektonischen Highlight auch höchsten Wohnkomfort. Dabei kann das Cubus Bauhaus sich jedem Bedarf anpassen, ob für die Großfamilie, Paare oder Singles, ob als Bungalow, als Townhouse oder klassisches Einfamilienhaus.

 

Wodurch zeichnet sich das Cubus Bauhaus aus?

Das Cubus Bauhaus zeichnet sich durch einige Charakteristika aus, die absolut typisch für diese Hausbauform sind:

 

  1. Kubischer Grundriss
  2. Geradlinige Formen
  3. Gestaltung folgt Funktion
  4. Flachdach oder nur leicht geneigtes Dach
  5. Großzügige Bauweise
  6. Offene Grundrisse
  7. Bodentiefe Fenster, ergänzt durch Oberlichter

 

Der Begriff „Kubus“ stammt aus der Geometrie, wo er für den Würfel steht. Diese Würfelform findet sich auch als Grundform beim Cubus Bauhaus. Architekten bezeichnen diesen Baustil auch als Idee vom funktionalen Modulhaus. Die gesamte Gestaltung des Hauses folgt stets dessen Funktionalität. Das ist die wichtigste Grundregel der Bauhausästhetik. Die Fassade besteht meist aus Putz- oder speziellen Fassadenplatten. Durch die kubische Grundform des gesamten Baukörpers lässt sich der Platz in jedem Geschoss optimal ausnutzen.

Darüber hinaus sind quadratische, moderne Flachdächer charakteristisch für das Cubus Bauhaus. Mittlerweile finden sich jedoch auch einige Varianten mit leichter Dachneigung, so dass ein Pultdach auf dem Cubus Bauhaus entsteht.

Bei den Innenräumen wird die funktionale Idee weiter realisiert. Meist sind diese sehr großzügig gestaltet. Der Grundriss ist sehr offen gehalten, zumindest die offene Küche ist ein absolutes Muss im Cubus Bauhaus. Sie geht direkt in den Wohnbereich über und sorgt so für mehr Kommunikation beim Kochen.

Bauhaus
Das Bauhaus „Urban 4000.2“ von Deutschte Bauwelten. Zum Haus

Fenster- und Wandflächen sind im Cubus Bauhaus in einem ausgewogenen Verhältnis angeordnet. Häufig kommen bodentiefe Fenster zum Einsatz, die für lichtdurchflutete Räume sorgen. Der seitliche Lichteinfall wird meist noch zusätzlich durch die Integration von Oberlichtern ergänzt. Damit trotz der großen Fensterflächen im Cubus Bauhaus nicht zu viel Wärme verloren geht, arbeitet man hier mit modernster Wärmedämmung. Um dem typischen Bauhausstil gerecht zu werden, setzt man die Fenster unkonventionell ein, richtet sie auf bisher kaum da gewesene Weise aus und kann dadurch die Sonnenenergie optimal nutzen.

Das moderne Cubus Bauhaus lässt sich zudem den individuellen Wünschen der Bauherren anpassen. So können einzelne Wohnbereiche abgetrennt werden, um etwa den einzelnen Familienmitgliedern einen Rückzugsort zu ermöglichen. Die komplett offene Wohnraumgestaltung ist dagegen ideal für Paare und Singles geeignet.

 

Die Böden sind meist aus hellen Steinen gefertigt, die Wände strahlend weiß angestrichen. Das unterstreicht die Weite der Räume im Cubus Bauhaus auch optisch.

Individuelle Wünsche im Cubus Bauhaus berücksichtigen

Wie weit die Individualität beim Cubus Bauhaus geht, zeigen einige einfache Beispiele:

  1. Wird das Cubus Bauhaus mit einem Flachdach versehen, lässt sich auf diesem eine Dachterrasse einrichten.
  2. Selbst im Treppenhaus und im Schlafzimmer sind dank eines Flachdachs Oberlichter möglich, die für noch mehr Licht im Hausinneren sorgen.
  3. Auch sehr großzügige Fensterflächen, idealerweise in Südlage, lassen sich beim Cubus Bauhaus problemlos realisieren. So kann sogar eine komplette Glasfront umgesetzt werden.
  4. Aufgrund des Flachdachs lässt sich das Obergeschoss beim Cubus Bauhaus komplett nutzen, denn es gibt keine Dachschrägen, die die Wohnfläche verringern.
  5. Zudem lassen sich in allen Etagen die offenen Raumkonzepte realisieren, sofern dies vom Bauherrn gewünscht ist.

 

Zusätzlich können Bauherren das Cubus Bauhaus bei Bedarf mit einer Photovoltaikanlage versehen. Diese ist auch auf dem Flachdach möglich, wenn die Solarzellen auf einem entsprechenden Gestell montiert werden. Das hat noch einen weiteren Vorteil: Je nach Jahreszeit kann der Neigungswinkel der Module angepasst werden, so dass stets die maximale Ausbeute der Sonnenenergie genutzt werden kann. Damit wird die Photovoltaikanlage auf dem Cubus Bauhaus mit Flachdach sogar noch lohnenswerter.

Dies wird auch bedingt durch die Möglichkeit, auf einem Flachdach mehr Solarmodule platzieren zu können, als auf einem Satteldach beispielsweise. Wird das Cubus Bauhaus auf diese Weise mit Energiegewinnungskonzepten versehen, kann es nicht nur zum Niedrigenergiehaus, sondern sogar zum Plus-Energie-Haus werden.

 

In welchen Varianten lässt sich das Cubus Bauhaus realisieren?

Das Cubus Bauhaus lässt sich in nahezu jeder Hausform realisieren. Es wird in der Regel in Fertigbauweise errichtet, kann jedoch genauso gut in Massivbauweise daherkommen. Dabei können Wünsche nach einem

 

  • Doppelhaus,
  • Bungalow,
  • Villa,
  • Reihenhaus oder gar einem
  • Townhouse mit mehrgeschossiger Bauweise

 

realisiert werden. Auf diese Weise wird das Cubus Bauhaus jeder Generation und jedem Anspruch gerecht. In der Bungalow-Form bietet es beispielsweise barrierefreien Wohnraum auch im gehobenen Alter. Als mehrgeschossiges Townhouse bleibt man am pulsierenden Leben der Stadt, kann aber auch die Großfamilie im Cubus Bauhaus unterbringen oder seinen Arbeitsbereich dort einrichten.

 

Hintergründe zum Bauhaus

Walter Gropius gründete bereits 1919 das Bauhaus in Weimar. Bis heute handelt es sich um die bekannteste deutsche Architektenschule. In seiner Grundidee war es Gropius‘ Ziel, den Grundkörper eines Hauses aus vorgefertigten Bauteilen zusammenzusetzen, diese aber noch variieren und miteinander kombinieren zu können. Dieses Baukastensystem, das bis heute auch beim Cubus Bauhaus zum Einsatz kommt, macht das ganze Projekt zu einem sehr ökonomischen Projekt. Obwohl durch die vorgefertigten Bauteile viel Zeit für aufwändige Entwürfe und Produktionstechniken eingespart wird, erhalten die Cubus Bauhäuser eine sehr individuelle Gestaltung.

Im Grunde genommen gilt Gropius damit heute als Begründer der Fertigbauweise. Zusammen mit dem Architekten Konrad Wachsmann hat Gropius Maschinen für die industrielle Herstellung der Bauelemente entwickelt. In den USA stellten sie dann zusammen das „Packeged House System“ vor, zum damaligen Zeitpunkt eine absolute Revolution im Fertighausbau.

 

Die wichtigsten Vorteile beim Cubus Bauhaus

Das Cubus Bauhaus als klassisches Fertighaus bietet zahlreiche Vorteile, die im Folgenden kurz aufgezeigt werden sollen:

 

  • Fertigung der einzelnen Bauteile ist standardisiert, wodurch es zu deutlichen Kosteneinsparungen kommt.
  • Die Qualität ist aufgrund der standardisierten Fertigung stets gleichbleibend.
  • Durch den Einsatz eines Generalunternehmers erhalten Bauherren alle Leistungen aus einer Hand.
  • Aufgrund der Fertigbauweise kann auf langwierige Trocknungszeiten verzichtet werden, wodurch der Hausbau wesentlich weniger Zeit in Anspruch nimmt.
  • Weder Beton, noch Zement werden verbaut, so dass beim Bau gar nicht erst Feuchtigkeit entstehen kann.
  • Verwendet werden ausschließlich zeitgemäße Bau- und Dämmstoffe, so dass eine gute Wärmedämmung und geringe Energieverluste charakteristisch für das Cubus Bauhaus sind.
  • Auch bei Heizungs-, Lüftungs- und Energieanlagen wird auf modernste Technologien gesetzt (z. B. Solar- oder Wärmepumpen-Technik).

 

Wird das Cubus Bauhaus dagegen als Massivhaus errichtet, ergeben sich andere Vorteile:

  • Sehr hohe Stabilität des Hauses durch die massive Bauweise.
  • Lange Lebensdauer des Hauses.
  • Die Wände tragen den Bau, anders als beim Skelettbau.

 

Allerdings wird im Massivhaus ein gegossenes Fundament benötigt. Die Bauarbeiten an sich dauern länger, es müssen Trocknungszeiten eingehalten werden und die Kosten können aufgrund der erhöhten Bauzeit ebenfalls ansteigen. Dennoch werden auch beim Cubus Bauhaus in Massivbauweise vorgefertigte Bauteile verwendet, die dann frei miteinander kombiniert werden können.

 

Preise für das Cubus Bauhaus

Das Cubus Bauhaus ist also mit einer sehr ausgefallenen Architektur versehen und wird auf diese Weise selbst höchsten Ansprüchen gerecht. Bauherren, die sich für ein solches Haus entscheiden, sollten sich deshalb bewusst sein, dass es mit entsprechenden Kosten einhergeht. Die Preise für ein Cubus Bauhaus starten ab etwa 200.000 Euro – und das beim klassischen Ausbauhaus, das eine große Menge von Eigenleistungen abverlangt. Ins schlüsselfertige Cubus Bauhaus als Fertighaus gelangt man etwa ab 250.000 bis 280.000 Euro. Dafür gibt es rund 150 Quadratmeter Wohnfläche. Jedoch sollten Bauherren bedenken, dass die Preise nach oben offen sind. Je nach individuellen Anforderungen, Sonderwünschen und –ausstattungen können sie also deutlich höher ausfallen.

 

Je nach Standort und Ausstattung können Bauherren ein Cubus Bauhaus zum Teil auch wesentlich günstiger erwerben. Aus diesem Grund ist es ratsam, die Preise für das Cubus Bauhaus bei möglichst vielen verschiedenen Anbietern zu vergleichen. Wir bieten hier die Möglichkeit, sich unverbindliche Cubus Bauhaus Kataloge von Anbietern aus der eigenen Region zu beschaffen und sich so einen ersten Eindruck von den Preisen zu verschaffen. Wie viel das eigene Cubus Bauhaus allerdings kosten wird, muss stets im individuellen Einzelfall ausgehandelt werden.